Home » Wer Geht Hin Und Wer Nicht!? Lebensumstande Von Kindern Zwischen Drei Jahren Und Dem Schuleintritt in Kindertageseinrichtungen by Elena Kramer
Wer Geht Hin Und Wer Nicht!? Lebensumstande Von Kindern Zwischen Drei Jahren Und Dem Schuleintritt in Kindertageseinrichtungen Elena Kramer

Wer Geht Hin Und Wer Nicht!? Lebensumstande Von Kindern Zwischen Drei Jahren Und Dem Schuleintritt in Kindertageseinrichtungen

Elena Kramer

Published May 13th 2014
ISBN : 9783656649267
Paperback
48 pages
Enter answer

 About the Book 

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1.0, Technische Universitat Dortmund, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der ersten internationalen Schulleistungsstudie im Jahr 2000MoreStudienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpadagogik / Sozialarbeit, Note: 1.0, Technische Universitat Dortmund, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der ersten internationalen Schulleistungsstudie im Jahr 2000 (PISA-Studie) wurde festgestellt, dass die deutschen SchulerInnen in allen drei untersuchten Kompetenz-bereichen, in der mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundbildung sowie in der Lesekompetenz unter dem OECD-Durchschnitt lagen. Im Zuge der Veroffentlichung dieser Ergebnisse wurde nicht nur Kritik am deutschen Schulsystem, sondern auch an der deutschen Elementarerziehung geubt. Die Fruhe Kindheit ist eine der wichtigsten Phasen im Leben des Menschen. Dadurch dass der Mensch erziehungsfahig und erziehungsbedurftig ist, konnen insbesondere im Vorschulalter wichtige und entscheidende Impulse fur das spatere Leben gegeben werden. (...) Die vorliegende Ausarbeitung zur Seminargestaltung Wer geht hin und wer nicht!? Lebensumstande von Kindern zwischen drei Jahren und dem Schuleintritt in Kindertageseinrichtungen ist wie folgt gegliedert: Zunachst wird im zweiten Kapitel der Begriff Kindertageseinrichtung unter besonderer Berucksichtigung der Altersgruppe der 3-6-jahrigen Kinder erlautert. Wahrend im dritten Kapitel allgemeine Daten und Informationen hinsichtlich des Besuchs eines Kindergartens beschrieben werden, erfolgt im darauf folgenden Abschnitt die Darstellung moglicher Einflussgrossen, welche den Nicht-Besuch eines Kindergartens bedingen. Im Vordergrund des funften Kapitels stehen die Lebensumstande der Kinder, die in der Bundesrepublik Deutschland keine vorschulische Einrichtung besuchen. Neben der Erwerbstatigkeit der Erziehungsberechtigten und dem Haushaltseinkommen werden die Anzahl der Geschwister, die Bildungsherkunft sowie der Migrationshintergrund und die Stadt-Land-Unterschiede als mogliche Einflussgrossen des Nicht-Besuchs erlautert. Anschliessend erfolgt im sechsten Kapitel eine Darstellung,